Dieses Kinderlied, die Biene Maja oder möglicherweise noch ein schmerzhafter Stich waren für die meisten Kinder der 2. und 4. Klassen der Heinz-Barth-Schule die bisher wohl einzigen Begegnungen mit Bienen.
Doch am 24. Juni 2016 erweiterte sich der Horizont um das Thema Bienen enorm. Wie entsteht eine Bienenwabe? Worin besteht der Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Bienen? Welche Biene hat welche Aufgaben? Was muss ein Imker anziehen oder tun, damit er nicht gestochen wird? Und ganz wichtig: Wie wird der leckere Honig gewonnen?

Fragen über Fragen, die uns Herr Schucker, Vater zweier Kinder an unserer Schule und Imker hier an unserem Ort, sehr umfangreich beantworten konnte. Herr Schucker führte uns auch zu seinen Bienen und berichtete über seine „Völker“. Besonders interessant war auch der Smoker, um die Bienen zu beruhigen.
Die Familie Schucker hatte darüber hinaus für alle Kinder Getränke, Kuchen und natürlich Honig vorbereitet. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich. Nach dieser Stärkung, ohne Bienenstiche und mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen machten sich die Klassen wieder auf zur Schule.

Toogle Left