– Radtour wird auf dem Rückweg zur Hitzeschlacht – Titel beim Kreativwettbewerb erfolgreich verteidigt –

Am Donnerstag, den 22.06.2017, machten sich ca. 90 Schülerinnen und Schüler auf, um am 11. Schulfußballaktionstag in der Sportschule Schöneck teilzunehmen, zu dem der badische Fußballverband eingeladen hatte. Zu dieser Veranstaltung pilgern jedes Jahr über 2000 Schülerinnen und Schüler aus über 30 Schulen, um einen ereignisreichen Sporttag zu erleben, so auch die Heinz-Barth-Schule. Leider ist die Teilnehmerzahl pro Schule auf 100 Kinder beschränkt.

Schoeneck 2017


So fuhren unsere Drittklässler mit dem Bus nach Durlach, um auf Schusters Rappen den Turmberg zu erklimmen. Die Viertklässler hatten sich vorgenommen, auf ihren Drahteseln Schöneck zu erreichen. An diesem herrlichen Sommermorgen war es eine tolle Ausfahrt über den Batzenhof und den Thomashof durch den Wald zur Sportschule, während sich die Drittklässler noch den Turmberg hinaufkämpften. Oben angekommen erwartete uns in der Sportschule dann ein tolles Programm. An ca. 70 Stationen wurde den Kindern alles Mögliche zum Thema „Fußball“ geboten. Von den Stadtwerken gab es kostenlos „Karlsruher Trinkwasser“, ein Wassersprinkler in einer Ecke der Anlage sorgte für äußerliche Abkühlung. Das war an diesem heißen Tag auch wirklich notwendig. Neben zahlreichen Aktionen auf der Bühne fieberten vor allem die Viertklässler der Prämierung des Kreativwettbewerbs entgegen, hatten doch ein Jahr zuvor die jetzigen Drittklässler mit einem selbstgestalteten Pokal diesen Wettbewerb gewonnen. Im Kreativwettbewerb sollten die teilnehmenden Schulen in diesem Jahr eine überdimensionierte Medaille basteln. Auch dieses Mal waren wieder hochwertige Preise ausgelobt: Ein Gutschein über den Besuch des Kletterseilparks am Turmberg, einen Klassengutschein beim Ettlinger „Simigolf“ oder ein gefülltes Ballnetz des badischen Fußballverbandes.
Die fachkundige Jury bewertete die eingereichten Arbeiten und … erkor die Heinz-Barth-Schule auch in diesem Jahr wieder zum Sieger: Es war aber auch wirklich die schönste Medaille!Nach diesem tollen, erfolgreichen Tag, mussten wir gegen 12.00 Uhr leider wieder den Rückweg antreten. Diesmal hatten es die Drittklässler leichter. Es ging den Turmberg zu Fuß hinunter und dann mit dem Bus nach Hause. Die Viertklässler stiegen auf ihre Räder und machten sich ebenfalls auf den Heimweg. Zum Glück hatten Herr Herrmann und Herr Albrecht extra Wasser mitgenommen. Diese 10 Liter wurden bei der letzten Trinkpause restlos getrunken. Die letzten Kilometer waren dann sehr anstrengend, aber alle haben diese Herausforderung beeindruckend bewältigt.Herzlichen Dank allen Betreuerinnen und Betreuern, die uns diesen Tag ermöglicht haben.

Toogle Left